Programm für Kinder

In diesem Jahr geht es um unsere aktiven Mitbewohner, also um blütenbestäubende Insekten wie Bienen und Wespen, und um die Saubermacher in der Natur, nämlich die Ameisen. Denn eines ist klar: keine Bienen - keine Blütenbestäubung. Keine Blütenbestäubung - keine Früchte. Biene ist aber nicht gleich Biene. Neben der Honigbiene gibt es nämlich auch ganz viele Wildbienenarten. Ihr werdet staunen wie viele Arten es da gibt! Deshalb heißt es heuer:

"Was summt und krabbelt denn da?
Bienen, Wespen und Ameisen auf der Spur!"

Dieser Stationsbetrieb ist geeignet für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren.

Station 1:
Honigbiene - wichtige Bestäuber

Jeder kennt natürlich die Honigbiene, aber was machen sie noch, außer leckeren Honig zu produzieren? Was sind ihre Aufgaben in der Natur? Wie unterscheiden sie sich zur gemeinen Wespe, Hummel und Hornisse? Wie sehen ihre Entwicklungsstadien aus? Und was sind Waben? Und was lässt sich mit Bienenwachs machen?

Station 2:
Wildbienen - vielseitige Bewohner

Bei Bienen denken die meisten nur an die Honigbiene, dabei gibt es eine Unmenge an Wildbienen, denen wir kaum Beachtung schenken. Ihre Nistplätze sind genauso vielfältig wie ihr Aussehen. Einige davon werden wir uns genauer ansehen und sogar basteln.

Station 3:
Wespen - unbekannte Wohltäter

Bei Wespen denken wir sofort an die lästige, gelb-schwarze (gemeine) Wespe, die noch dazu sticht. Allerdings gibt es 6.000 Arten, geteilt in 3 Gruppen, die unterschiedlicher nicht sein können. Wir nähern uns an diese Gruppe durch ein Suchspiel.

Station 4:
Ameisen - fleißige Saubermacher

Ameisen sind faszinierende Tiere, die sozial leben und Staaten bilden. Dabei hat jeder seine Aufgabe. Für die Natur spielen sie eine wichtige Rolle, weil sie nicht nur den Boden durchlüften, sondern auch die Umgebung sauber halten, indem sie tote Insekten und Aas einsammeln. Mal sehen wie so ein Bau von innen aussieht.

Station 5:
Blumenwiese – bunte Vielfalt

Durch die massive Veränderung unseres Lebensraumes gehen viele Lebensräume und somit Tier- und Pflanzenarten verloren. Vor allem der Verlust von bunten Blumenwiesen mit verschiedensten Blütenformen wirkt sich auf die Vielzahl der Insekten aus. Wir „bauen“ uns die eigene Blumenwiese zum Mitnehmen.

Sind alle fünf Stationen "angeflogen" bekommst ein kleines Geschenk, dass du jeden Tag mit dir tragen kannst.

Zusätzliches Kinderprogramm

Nistkasten bauen, Basteln, Pilzrätsel, Kreativstation, Glücksrad, Quizspiele, Kinderschminken, Vogelstimmen-Quiz, Federn erkennen, Waldwerkstatt, Ausmalbilder, Töpfern, Körbchen flechten, Weckerl backen, Spiele, Kletterturm, uvm.

Datenschutz

Es wird darauf hingewiesen, dass am Veranstaltungsort Fotos und Videos angefertigt werden und zu Zwecken der Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht werden.
Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: www.land-oberoesterreich.gv.at/datenschutz